Präsentation Stasisauna

Veranstaltung:Mittwoch, 13. Oktober 2021, 19 Uhr (de) nGbK-Ausstellungsraum Oranienstraße 2510999 Berlin Präsentation mit Wolgang H Scholz und Elske Rosenfeld Begrenzte Plätze, Anmeldung erforderlich unter: anmeldung[at]ngbk.deEs ist ein 3G-Nachweis erforderlich.

Suza Husse & Elske Rosenfeld (Hrsg.): wildes widerholen. material von unten.

wildes wiederholen. material von unten. Dissidente Geschichten zwischen DDR und pOstdeutschland #1 Hrsg. von Elske Rosenfeldund Suza Husse Mit Beiträgen von Alex Gerbaulet + Mareike Bernien, Anna Zett, Elsa Westreicher, Elske Rosenfeld, Ernest Ah + Sabrina Saase + Lee Stevens…

Ausstellung “Turnen/Gymnastics”

Foto: Kim Bode

Die Fallstudie “Stasisauna” ist setzt einen Austausch zwischen den Künstler*innen Wolfgang H Scholz und Elske Rosenfeld fort, und knüpft an die ortspezifische Ausstellung “Turnen/Gymnastics” an, in der Arbeiten der beiden Künstler*innen sowie von Gabriele Stötzer und Andrea Pichl gezeigt wurden.

Jens Richard Giersdorf: Volkseigene Körper

Buchempfehlung und Referenzmaterial der Fallstudie Stasisauna: Jens Richard GiersdorfVolkseigene Körper Ostdeutscher Tanz seit 1945 »Volkseigene Körper« ist die erste deutschsprachige Monografie zur Untersuchung der doktrinären und oppositionellen Choreographien in Ostdeutschland. Der frühere Tänzer und Dramaturg (Tanzbühne Leipzig) Jens Richard Giersdorf…

„Der Stoff waren unsere Leben.“ Ein Gespräch mit Gabriele Stötzer, Anna Voswinckel, Elske Rosenfeld

Berlin, Juli 2020 Wir hatten im Sommer 2020 die Gelegenheit, Gabriele Stötzer während ihres mehrmonatigen Arbeitsaufenthaltes am Berliner Wannsee zu besuchen und haben dort mit ihr über ihre künstlerische und literarische Arbeit – und deren Wahrnehmung – vor und nach 1989…

Jürgen Fuchs: “…und wann kommt der Hammer”

Buchempfehlung und Recherchematerial der Arbeitswoche “Stasisauna”: Jürgen Fuchs beschreibt in diesem Essayband die schlimmen Zusammenhänge von Psychologie und Staatssicherheit. Er verweist auf den Mißbrauch von Diagnostik und Therapie durch Vernehmer und Repressionsstrategen. Ein Aufsatz ist dem Schriftsteller und Psychologen Manès…

Interview »Der Punkt, an dem ich starte, ist das Nicht-Passen.«

Im Interview mit Dominikus Müller /Berlin Art Week spricht Elske Rosenfeld über das Konzept der Ausstellung “oder kann das weg? Fallstudien zu Nachwende” und die parallel am nGbK-Standort stationen urbaner kulturen stattfindende Ausstellung “Neues Deutschland”. Auf Deutsch: https://berlinartweek.de/artikel/der-punkt-an-dem-ich-starte-ist-das-nicht-passen/Auf Englisch: https://berlinartweek.de/en/artikel/the-not-fitting-is-my-starting-point/…